Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Alex Lépic: Lacroix und die stille Nacht von Montmarte

  • 2020 erschienen im Kampa Verlag Zürich, aus der Reihe Red Eye..
  • Gebunden, 202 paginierte Seiten, 16,90 Euro.
  • Auch als Hörbuch und E-Book erhältlich.

Worum geht’s?
Weiße Weihnachten in Paris. Das hat es zuletzt vor fünfzig Jahren gegeben, erinnert sich Lacroix. Der dichte Schneefall verwandelt die Stadt binnen weniger Stunden in eine verwunschene Winterlandschaft, die vorweihnachtliche Ruhe aber langweilt den Commissaire. Als auf der beliebten Place du Tertre, dem Herzstück Montmartres, die prachtvolle Weihnachtsbeleuchtung gestohlen und in der nächsten Nacht die große Nordmanntanne unterhalb von Sacré-Coeur gefällt wird, bietet Lacroix sogleich seine Hilfe an - auch wenn er eigentlich nicht zuständig ist, leitet er doch das Kommissariat im fünften Arrondissement, rive gauche. Weder die Künstler von Montmartre noch die Touristen haben etwas gesehen, aber Lacroix'  Instinkt sagt ihm, dass es hier um mehr geht als den Vandalismus eines Weihnachtshassers. Er ermittelt gemeinsam mit der Leiterin des Reviers auf dem Berg - und mit der Hilfe seiner Frau Dominique. Werden sie Schlimmeres verhindern können, damit pünktlich zum Fest der Liebe wieder Frieden herrscht in „seiner Stadt“?

Für wen?
Der dritte Fall von Commissaire Lacroix, der wie immer akribisch ermittelt. Er nimmt den Leser mit in die Stadt der Liebe,  die sich dieses Mal durch die weiße Pracht  noch einmal von einer anderen Seite zeigen kann. Die exzellente Ortskenntnis des Autors spiegelt sich in der detailgetreuen Schilderung der Straßen und Gebäude wieder. Als Leser hat man das Gefühl selbst dort zu sein.

Dieser Kriminalroman eignet sich wunderbar als Geschenk: das stimmungsvolle Titelbild und die roten Buchseiten sind sehr ansprechend gestaltet. Ein Weihnachtskrimi für Genießer und Parisfans.

Spannend?
Eher ruhig gehalten, aber mit überraschendem Ausgang. Thrillerfans werden nicht so auf ihre Kosten kommen.

Und der Autor?
Alex Lépic ist ein Pseudonym. Laut Verlag wurde er 1980 in Paris geboren und ist in Deutschland aufgewachsen. So oft wie möglich fährt er nach Paris und arbeitet vor Ort bereits an dem 4. Fall von Commissaire Lecroix, dem neuen Maigret. Inzwischen ist bekannt, dass sich hinter dem Namen der Spiegel Bestsellerautor Alexander Oetker verbirgt, der für die Mediengruppe RTL Deutschland mehrere Jahre Leiter des Frankreich-Studios in Paris war.

Zurück

Per Newsletter informiert!

Sie möchten über die Aktivitäten und Angebote von „AWO Aktiv“ stets auf dem Laufenden sein? Über kurzfristig ins Programm genommene Events, Sonderveranstaltungen und Online-Angebote informiert werden? Dann melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an! Einmal pro Monat kommt er per Mail zu Ihnen.

Copyright 2021. All Rights Reserved.

Unsere Seite verwendet ausschließlich Technisch-Notwendige Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten und führen kein Besucher-Tracking aus.

Datenschutz Impressum
Schliessen