Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Leonard Bell: Der weiße Panther

  • 2021 erschienen im Ullstein Verlag
  • Taschenbuch, 441 paginierte Seiten
  • Ladenpreis 10,99 Euro

Worum geht’s?
Der 2. Fall für das Ermittler-Duo Fred Lemke und Ellen von Stain.
Wo Sünde ist, da ist auch Mord: Ein spektakulärer Fall im zerrissenen Berlin der 50er Jahre.  Berlin 1958: Wer Geld hat und gern feiern geht, tummelt sich in Harry's Ballroom. Die Bar ist ein Magnet für Touristen und Partyhungrige, ein Treffpunkt für Stars und Sternchen. Bis der Barkeeper mit einem Distanzschuss aus einer Armbrust ermordet wird. Der unorthodoxe Kriminalassistent Fred Lemke und seine schillernde Kollegin Ellen von Stain ermitteln und nehmen schon bald den Besitzer, Harry Renner, ins Visier. Was steckt hinter der Fassade des charismatischen Unternehmers? Je mehr sie über den Verdächtigen und das Opfer herausfinden, desto größer wird der Fall und desto skrupelloser die politischen Mächte, mit denen es Lemke und von Stain zu tun bekommen. Geht es in diesem Fall um weit mehr als einen Mord?

Für wen?
Berlin in den 50er Jahren – also noch vor dem Mauerbau. Die Nachwirkungen des 2. Weltkriegs sind noch zu spüren, die Besatzer sind überall präsent. Die Stadt ist in Zonen aufgeteilt, das Betreten des Ostsektors kann gefährlich werden. Aber auch ein Neuanfang im Westen: Lokale und Clubs, wiedereröffnete Geschäfte und Kaufhäuser und viele Menschen, die die düstere Zeit am liebsten vergessen wollen. Leonard Bell hat fiktives (die Ermittler) mit wirklich existierenden Lokalen vermischt wie den „Ballroom“ oder die „Eierschale“. Der junge Kriminalassistent Fred Lemke hat nach seinem erfolgreich aufgeklärten ersten Fall (von uns bereits vorgestellt unter dem Titel „Der Petticoat Mörder“) an Sicherheit gewonnen und geht beherzt an die Ermittlungen um den „Armbrust-Fall“. Auch das kollegiale Verhältnis zu seiner Kollegin Ellen von Stain verbessert sich. Alles in allem läuft es gut für den jungen Ermittler. Der Autor hat eine profunde Berlin Kenntnis und sehr genau recherchiert. Für alle Krimi-Fans, die Retro mögen. Aber auch für Berlin Liebhaber, die noch einmal vieles über den „Kalten Krieg“ und den historischen Hintergrund jener Jahre nachlesen möchten. Toll dazu das Foto auf dem Cover – man ist sofort mittendrin in der Zeit.        

Über den Autor
Leonard Bells Leidenschaft gilt den 50er Jahren, die er, da zu spät geboren, nicht miterleben durfte. Umso lieber begleitet er seine Ermittlerfiguren zu Rock'n' Roll-Konzerten in Kellerkneipen und durch das Berlin der Wirtschaftswunderzeit. Leonard Bell lebt unter seinem bürgerlichen Namen als erfolgreicher Drehbuch- und Romanautor in Berlin und in der Märkischen Schweiz.

Zurück

Per Newsletter informiert!

Sie möchten über die Aktivitäten und Angebote von „Bildung 50+“ stets auf dem Laufenden sein? Über kurzfristig ins Programm genommene Events, Sonderveranstaltungen und Online-Angebote informiert werden? Dann melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an! Einmal pro Monat kommt er per Mail zu Ihnen.

Copyright 2021. All Rights Reserved.

Unsere Seite verwendet ausschließlich Technisch-Notwendige Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten und führen kein Besucher-Tracking aus.

Datenschutz Impressum
Schliessen