Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Sandrine Albert: Mord au vin - ein Bordeaux-Krimi

  • 2021 erschienen im Ullstein Verlag Berlin
  • Taschenbuch, 378 paginierte Seiten
  • Ladenpreis 10,99 Euro

Worum geht’s
Mord zwischen Weinreben und Pinienwäldern: Claire Molinet, Privatdetektivin und Foodbloggerin, hat ein Faible für gutes Essen, vollmundige Weine und knifflige Kriminalfälle. Bei einem Spaziergang auf der Düne von Pilat entdeckt sie eine mumifizierte Leiche. Es stellt sich heraus, dass die Tote eine Winzerin war. Sie galt als Verfechterin des Bioanbaus, was den alteingesessenen Weinbauern gar nicht gefiel. Gleichzeitig wird Claire beauftragt, eine verschwundene Studentin zu suchen. Schon bald ahnt sie, dass die beiden Fälle zusammenhängen. Gemeinsam mit Commandant Raoul Chénier von der örtlichen Polizei entwirrt die Detektivin die Fäden, die tief in die Welt des Bordelaiser Weinbaus führen. Doch die Zeit arbeitet gegen sie, denn der Täter hat bereits ein neues Opfer im Visier…

Für wen?
Ein super Krimi für alle Frankreich Liebhaber, schon das Buchcover macht Lust auf Urlaub. Wer französische Küche und guten  Wein liebt, wird dieses Buch gerne lesen. Man erfährt viel über die Region um Arcachon an der Atlantikküste mit den vielen Pinien und den breiten Sandstränden, aber auch über verschiedene Weingüter und was beim Weinanbau zu beachten ist. Aktueller denn je in der heutigen Zeit, wo es viel um Öko-Anbau, gesunde Lebensmittel und Weine ohne Pestizide geht. Das „Savoir vivre“ kommt in Form von „Essengehen“ und passenden Rezepten gut rüber. Auf die ständig wiederkehrenden französischen Vokabeln im Text (bonjour, merci, bonne nuit etc.) die das frankophile verstärken sollen, hätte man auch gut verzichten können.

Über die Autorin
Sandrine Albert ist das Pseudonym der deutschen Autorin Sandra Åslund. Sie hat ein Fernstudium in kreativem Schreiben an der Textmanufaktur absolviert und ist Mitglied beim »Syndikat« sowie bei den »Mörderischen Schwestern«. Seit ihrer Jugend ist die Autorin begeisterte Frankreich-Liebhaberin, und zeitweise plante sie, dorthin auszuwandern. Doch die Liebe wollte es anders: Heute lebt und schreibt sie in Berlin und Schweden. Aber immer wieder zieht es sie zurück in den Süden, um aufzutanken und für ihre Bücher zu recherchieren. In ihren Kriminalromanen verwebt die Autorin das französische Savoir-vivre mit aktuellen umweltpolitischen Themen.

Zurück

Per Newsletter informiert!

Sie möchten über die Aktivitäten und Angebote von „Bildung 50+“ stets auf dem Laufenden sein? Über kurzfristig ins Programm genommene Events, Sonderveranstaltungen und Online-Angebote informiert werden? Dann melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an! Einmal pro Monat kommt er per Mail zu Ihnen.

Copyright 2021. All Rights Reserved.

Unsere Seite verwendet ausschließlich Technisch-Notwendige Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten und führen kein Besucher-Tracking aus.

Datenschutz Impressum
Schliessen